Alarmierungsstatus

Alarmierungsstatus
Sonntag, 23 Januar 2022

LKW-Bergungen auf der A21 - 21.01.2022 / 01:01 Uhr

272209246 4961957803824890 3543177017628220130 nAufgrund des anhaltenden Schneefalls kam es kurz nach Mitternacht zu Verkehrsbehinderungen auf der A21, im Bereich Gießhübl.
 
Viele Fahrzeuge waren auf der Steigung aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse hängengeblieben. Gemeinsam mit den Feuerwehren Brunn am Gebirge und Sittendorf mussten die Fahrzeuge, in beiden Fahrtrichtungen, wieder auf fahrbaren Untergrund gezogen werden.
 
Nach rund zwei Stunden konnten die ausgerückten Kräfte wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.
 
 
 
 
 
 
 
  • 272209246_4961957803824890_3543177017628220130_n
  • 272232078_4961957750491562_8366962199484509581_n
  • 272269993_4961957923824878_8874712830407877985_n
 

Technische Hilfeleistung - 20.01.2022 / 16:54 Uhr

272197046 4959826847371319 2283678049465361442 nAufgrund des akuten Schneefalls am Nachmittag des 20. Jänner 2022, wurde die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl zu einer technischen Hilfeleistung im Ort alarmiert.
 
Mehrere PKW und ein LKW waren auf der schneebedeckten Fahrbahn steckengeblieben. Während einige Lenker ihre Fahrzeuge eigenständig befreien konnten, musste die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl einem LKW, mittels Abschleppstange, über die Hochleiten helfen.
 
Nach rund einer Stunde konnten alle Mitglieder wieder einrücken. 
 
 
 
 
 
 
 

PKW-Bergung nach starker Rauchentwicklung - 14.01.2022 / 14:20 Uhr

IMG 8339"FW-Alarm B1 Autobahn-Fahrzeugbrand" so lautete die Alarmierung für die Wehren Brunn am Gebirge und Gießhübl, am Nachmittag des 14.01.2022.
 
Aufgrund eines technischen Defektes mit einer kurzzeitig sehr starken Rauchentwicklung, musste eine Fahrzeuglenkerin ihren PKW, auf der A21 in Fahrtrichtung Knoten Steinhäusl, auf dem Pannenstreifen anhalten. Glücklicherweise kamen werden Lenkerin noch Beifahrer zu Schaden.
 
An dieser Stelle möchten wir ein herzliches Danke an eine nachfolgende Fahrzeuglenkerin aussprechen, die angehalten und Hilfe angeboten hat.
 
Nach einer Sichtkontrolle konnte Entwarnung gegeben und der PKW mit der Hubbrille auf den Lastkraftwagen der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl aufgenommen und von der Einsatzstelle verbracht werden.
 
Vielen Dank an alle eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Brunn am Gebirge und der Autobahnpolizei, für die gewohnt gute Zusammenarbeit.
 
 
  • IMG_8322
  • IMG_8331
  • IMG_8339
  • IMG_8344
  • IMG_8348
 

Gasgeruch - 10.01.2022 / 20:12 Uhr

IMG 6932Am 10. Jänner 2022, um 20:12 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Gießhübl zu einer technischen Hilfeleistung mit Notrufeingang alarmiert.
 
Unverzüglich konnten sich das VRF und das HLF auf den Weg zur Einsatzstelle begeben.
 
Um alle Eventualitäten auszuschließen, wurde durch die BAZ Mödling die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge mit einem speziellen Gasmessgerät nachgefordert. Nach mehrmaligem begehen der Räumlichkeiten konnte Entwarnung gegeben werden.
 
Nach rund einer Stunde konnten beide Feuerwehren wieder einrücken.
 
 
 
 
 

Kontakt

768px F icon.svg

Freiwillige Feuerwehr Giesshübl
Waldgasse 1

2372 Giesshübl
Niederösterreich

02236 122 - Feuerwehr Notruf

0699 / 144 22277 - Komman
dant HBI Mayerhofer Christian
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karte

Termine

Di, 04. Jan.
19:30 Uhr -
Chargensitzung
Di, 11. Jan.
19:30 Uhr -
Abgesagt! - Dienstbesprechung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.